Sonntag, 25. Mai 2014

{Party-Party-Party} Italienischer Nudelsalat

Im Frühling und im Sommer erwacht das gesellige Beisammensein zu neuem Leben. Zumindest in meinem Umfeld wird zu dieser Zeit ständig gefeiert. Man feiert hintereinander weg Geburtstage, trifft sich bei tollstem Wetter zu einem Picknick im Park oder am See, laue Sommerabende rufen zu gemütlichen Abenden am Feuer oder auf dem Balkon bei schummrigen Kerzenlicht, man macht Stockbrot, schlürft Bowle, Cocktails oder Hugo oder was es sonst noch so gibt. Oft gibt es zu diesen Zusammenkünften doch noch das eine oder andere leckere zu futtern.



Wer - wie ich - bei dieser Jahreszeit und diversen anderen Aktivitäten die freie Zeit lieber draußen verbringen möchte  und lieber abends schnell etwas kocht, wird dieses Rezept lieben.  Hier muss also aus Zeitgründen nicht auf eine Einladung oder ein Mitbringsel verzichtet werden.
Diesen absolut perfekten "Sommersalat" kann man ganz locker flockig am Abend vorher zubereiten. Durch das Durchziehen der Aromen schmeckt er dann auch gleich viel besser. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen.

Für diesen Salat braucht man:

400g Farfalle (oder beliebige andere, aber die Schmetterfinken sehen doch am besten aus, oder?!)
450g Brokkoli
1 Paprika
ca. 50g getrocknete Tomaten
ca. 50g schwarze Oliven (mein persönlicher optionaler Zusatz)
5 Lauchzwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
100g Parmesan
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Basilikum

Für das Dressing:
5 EL hellen Balsamico- Essig oder Apfelessig
10 - 12 EL Olivenöl
1 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer


Zubereitung:
1. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest zubereiten. Abtrofen und in eine große Schüssel geben.
2. Die Röschen des Brokkolis in mundgerechte Stückchen teilen. Bei tiefgefrorenem Brokkoli, diesen erst kurz unter heißem Wasser auftauen. Dann kurz bissfest im kochenden Wasser kochen. Bei meinen Röschen war es 2 Minuten. Zu den Nudeln hinzugeben.
3. Die Paprika in Würfelchen schneiden, die Früglingszwiebeln in kleine Ringe.
4. Die getrocknete Tomate in Streifen schneiden, die Oliven und den Schnittlauch in kleine Ringe. Das Basilikum hacken. Alles zum Salat geben.
5. Den Knoblauch dazu pressen und umrühren. Gegebenfalls schon mal leicht abschmecken. Dann Deckel zu und ab damit ins kühle bis zum nächsten Tag.
6. Dann in einer Extraschüssel für das Dressing den Essig und den Senf mit dem Olivenöl zu einer Masse verquirle. Salzen und Pfeffern.
7. Das ganze irgendwo zwischenparken.
8. Am nächsten Tag den Parmesan und das Dressing zum Salat geben und final Abschmecken. Dann servieren und genießen!

Ich sag nur: Yumyum!

Liebe Grüße,
bis bald!
Emilia.