Sonntag, 22. Juni 2014

Etwas andere Ofenkartoffeln

Ich bin ein großer Fan von Kartoffeln. Man kann so unglaublich viel aus Kartoffeln machen: Pellkartoffeln, Salzkartoffeln, Kartoffelpürree, Klöße, Bratkartoffeln, Kartoffelauflauf, Ofenkartoffeln, Kartoffelsalat und und und. Viele halten die Kartoffel für einen Dickmacher, jedoch haben 100g Kartoffeln nur 70 kcal. Denn die Kartoffel besteht zu 70 % aus Wasser. Die Kartoffel ist eine wahre Vitaminbombe. Sie liefert alle wichtige Nährstoffe wie Magnesium, Kalzium, Phosphor sogar Eisen, B-Vitamine und viel Kalium, die unser Organismus braucht. Deshalb ist Kartoffel das einzige Lebensmittel, das täglich - ohne etwas anderes - gegessen werden kann, ohne, dass es zu einer Mangelernährung kommt. Deshalb war die Kartoffel vor allem in Kriegszeiten ein wichtiges Lebensmittel und ist in vielen Ländern der Welt bis heute ein "Arme-Leute-Essen", das gesund und günstig ist.
Interessant, nicht?


Ich bin jedenfalls auch ein großer Fan von Ofenkartoffeln. Ofenkartoffeln jedlicher Art. Das ist zwar nicht ganz so gesund wie eine Pellkartoffel, dafür viel geschmacksintensiever. So vereint die Kartoffel nämlich ein knusprig süßliches Äußeres und einen weichen Kern. Einfach herrlich. Dazu der süß-herbe Geschmack von gebackenem Knoblauch und ich schmelze dahin. Wahrhaftig. Traumhaft.
 
Allein die Kartoffel könnte ich alleine essen, es bräuchte keine weitere Beilage dazu. Denn die Kartoffel schmecken sehr intensiv. Am besten schmecken diese Kartoffeln zu Quark oder einem schönen Salat.



Für 2 Personen:

Ca 5 große Kartoffeln (oder ca 0,75 kg, oder eben so viel bis die Form voll ist)
1-2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 EL Öl
Etwas Butter zum einfetten der Form
4-5 Zweige Thymian
4-5 Zweige Rosmarin

1. Eine kleine Auflaufform oder Kuchenform mit Butter einfetten. Den Ofen auf 200 grad vorheizen.
2. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Vertikal in die Form schichten. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Gleichmäßig Zwischen die Kartoffeln stecken. Darauf achten, die Zwiebel und Knoblauchscheiben tief genug zu stecken, sonst werden sie recht kross.
3. Salzen und Pfeffern.
4. Thymian und Rosmarin zwischen die Kartoffeln und Zwiebeln stecken.
5. Öl drüber träufeln.
6. das Ganze in den Ofen stellen. Ursprünglich sollten die Kartoffeln knusprig und kross werden. Jedoch wurden mein erster Versuch ganz buttrig weich. Meine Kartoffeln waren 1 Stunde im Ofen. Nach 45 min die restlichen Thymian und Rosmarinzweige auf die Kartoffeln verteilen. Möchte man die Kartoffeln gerne etwas knuspriger, so empfehle ich das Ganze nur 45 min im Ofen zu lassen. Es hängt jedoch auch von der Dicke der Kartoffelscheiben ab.


Guten Appetit und lasst es euch schmecken!
Liebe Grüße,
Emilia.